Cornelia Lösch

Kontakt© Cornelia LöschLetztes Update: November 2020

Im Restaurant

Cornelia Lösch

Das Restaurant „D'Ambassador“
empfängt nur noble Gäste.
Er trägt hier Schlips, sie Dekolleté
und mancher weiße Weste.
Hier sitzen Franz und Jacqueline,
stumm hinter Speisekarten.
Der Franz will Steak, Jacqueline will Fisch,
derweil die Kellner warten.
Der Kragen zwickt, das Kleidchen auch.
Wer schön sein will, muss leiden!
Doch muss beim ersten Rendezvous
man sorgfältig sich kleiden.
Der Fisch ist gut, das Steak ist klein.
Franz findet's bei den Möhrchen.
Sechs dicke Nudeln, aufgetürmt
wie kleine Abflussröhrchen.
Die Rechnung liegt auf dem Tablett,
Franz kramt in seiner Tasche.
Der Kellner schaut Jacqueline an:
„Ja, ja, dieselbe Masche!
Ihr wollt die Emanzipation.
Ihr wollt die Frauenquoten.
Ihr wollt den Kindergartenplatz.
Nur wir sind Idioten!
Denn wenn es ans Bezahlen geht,
dann macht ihr gern ein Päuschen!
Ja, dafür sind wir Männer gut,
und ihr spielt brave Mäuschen!“
Jacqueline springt auf. Ihr Stuhl fällt um.
Lässt Hundert Euro fliegen.
„Hier, für die Emanzipation,
ich denk, das wird genügen!“
Die Tür fällt zu. Franz spricht: „Mein Freund,
ich konnt's nicht besser machen!
Ich komme Morgen mit Madeleine!“
Steht auf und beide lachen.