Cornelia Lösch

Kontakt© Cornelia LöschLetztes Update: November 2020

Das vergessene Osterei

Cornelia Lösch

Ein Ei liegt dort am Wegesrand
mit einem einem roten Wickelband,
und ganz aus Schokolade.
Der Osterhase hat's gelegt,
der Wind, er hat's davongefegt
nun liegt's im Gras, wie schade!
Denn es ist Ostern längst vorbei,
für dieses rote Osterei,
auch Pfingsten schon und Maien!
Da liegt es ganz allein im Gras,
vergessen von dem Osterhas'
es sollt' ein Kind erfreuen!
Zu alt ist's schon für Kindermund,
Beschnuppert von so manchem Hund.
Fort ist der rote Glimmer!
Du fragst, warum ich dieses schreib,
bestimmt nicht nur zum Zeitvertreib.
Ich hörte sein Gewimmer!
Es seufzte richtig, wie im Schmerz!
Es brach mir regelrecht das Herz
Von „Ach, vergeblich Leben!“
Ich hörte nicht mehr richtig hin.
Denn mir kam plötzlich in den Sinn,
ihm dies Gedicht zu geben.